»

Nina Hoss und Nicolette Krebitz in Ludwigshafen

12. Juni 2008 von ::

Hans-Otto, der unermüdliche Webmaster, der hinter jasmin-tabatabai.com, bandits-movie.de und vielen weiteren Webseiten steht, hat sich mal wieder selbst übertroffen und zwei Videos vom Montag Abend beim 4. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen gemacht. Jenem Abend, an dem Nina Hoss und Nicolette Krebitz an ihrem Theater-freien Tag auf der Parkinsel in Ludwigshafen waren, erstere den Preis für Schauspielkunst verliehen bekam und beide nach der Vorführung von Das Herz ist ein dunkler Wald ein Filmgespräch mit den Kritikern Josef Schnelle und Rüdiger Suchsland sowie dem Festivalpublikum führten.

Das erste Video (Quicktime 28 MB, 15:16 min) zeigt die Ankunft von Coco und Nina Hoss auf der idyllischen Parkinsel gegen 20 Uhr. Da sich nach der Begrüßung alle Reporter erst mal um Nina Hoss scharten, konnte Coco sich unbedenklich Zeit nehmen und noch ein paar wichtige Fragen von Hans-Otto beantworten. (»Wikipedia-Sichtungsbeauftragte« mögen sich den Clip bitte nicht anschauen, er könnte ihren festen Glauben an die Wahrheit von Druckerzeugnissen ins Wanken bringen. ) Im Film ist übrigens auch Rüdiger Suchsland im Gespräch mit Coco zu sehen sowie für alle, die daran ab und an zweifeln, deutlich zu erkennen, das man Autogramme von Nicolette Krebitz bekommen kann. Man muss nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein ;-)

Im zweiten Video (Quicktime 68 MB, 65:06 min) vom Filmgespräch vor etwa 200 Leuten im gemütlichen Strandzelt beantwortet Coco viele Fragen zu ihrem Film und erklärt auch sehr anschaulich, warum er so werden musste, wie er ist. Fast nebenbei erfährt man von Nina Hoss und ihr auch ein paar interessante Dinge über die Arbeit als Schauspielerin im Theater und beim Film sowie die Besonderheit der Zusammenarbeit mit verschiedenen Regisseuren.

Nachtrag: bei blip.tv findet sich jetzt noch ein Interview, das Nicolette Krebitz nach dem Filmgespräch gegenüber artmetropol.tv gegeben hat.

Kommentieren

Um einen Kommentar zu hinterlassen, einfach das Textfeld füllen und den Eintragen-Knopf drücken.

Man muss angemeldet sein, um zu kommentieren.

Keine weiteren Kommentare erlaubt.