»

Porträtfotos nominiert

:: Auszeichnung :: Kommentare deaktiviert für Porträtfotos nominiert
19. März 2009 von ::

Daniel Josefsohn ist mit den Fotos, die er für den Katalog zu Sabrina Dehoffs Kollektion Little Dreamers u.a. von Nicolette Krebitz aufgenommen hat, für den LeadAward 2009 in der Rubrik Porträtfotografie des Jahres nominiert. Bis zum 26. April ist die Ausstellung aller Nominierten unter dem Namen VisualLeader 2009 in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen.

Von Coco hat Daniel Josefsohn übrigens schon eine ganze Reihe von Fotos gemacht, z.B. für das Plakat zu Jeans und für den stern-Artikel über Das Herz ist ein dunkler Wald.

»

Interviews, Artikel, …

:: Magazin, TV, Web :: Kommentare deaktiviert für Interviews, Artikel, …
12. Dezember 2007 von ::

Kurz vorm Kinostart lebt die Magazinwelt glücklicherweise richtig auf, was die Berichterstattung über Coco und Das Herz ist ein dunkler Wald angeht: Im aktuellen stern Nr. 51 vom 13. Dezember schildert Oliver Fuchs seine Begegnung mit einer Frau, die nicht nur Künstler elektrisiert und erinnert sich an Klaus Kinski. Dazu gibt es Bilder von Daniel Josefsohn, der u.a. schon für Fool for Love, Jeans und den Little Dreamers-Katalog fotografiert hat (und einige Bilder auf seiner Webseite zeigt).

In der Dezember-Ausgabe des Lufthansa Magazins ist ein Kurzinterview mit Nicolette Krebitz unter der Rubrik Sky Talk erschienen (das sollte auf der Webseite eigentlich unter Bibliothek > Sky Talk zu finden sein bzw. direkt hier, ist aber offensichtlich noch nicht online).

Im aktuellen Schauspieler-Magazin cast (Ausgabe 06/2007 – eher in Bahnhofsbuchhandlungen, als am normalen Kiosk erhältlich) gibt es Interviews mit Nicolette Krebitz und Nina Hoss.

Nachtrag: Am Freitag, dem 14. Dezember wird Nina Hoss als Gast der NDR-Talkshow u.a. über Das Herz ist ein dunkler Wald sprechen. Zu sehen im NDR ab 22:15 Uhr und im hr am 15.12. um 10 Uhr morgens in der Wiederholung.

»

Filmtage in Hof

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Filmtage in Hof
3. November 2007 von ::

So ziemlich genau 6 Jahre nachdem Jeans bei den Filmtagen gezeigt wurde, präsentierte Nicolette Krebitz am vergangenen Wochenende ihren zweiten Kinofilm Das Herz ist ein dunkler Wald im etwas überfüllten Hofer Scala dem Festivalpublikum. Mit der zweimaligen Aufführung im größten Kinosaal des Festivals kehrte der Film nahe an einen wesentlichen Entstehungsort zurück: die dichten Fichtenwälder im Osten Oberfrankens, inmitten derer Coco am Drehbuch gearbeitet hatte.

Der grobe Inhalt der Geschichte ist nun schon etwas länger bekannt, doch wie die Bilder zusammen mit der Musik im Verlauf des Films einen immer stärkeren Sog entwickeln und dadurch fühlbar machen, wie Marie (Nina Hoss) Stückchen für Stückchen zu einer Realität auf Distanz geht, die mit jeder Begegnung unglaublicher erscheint, ist sehr faszinierend und wirkt lange nach dem Abspann noch nach. Die vielen interessanten, wundervoll gespielten Charaktere, die meist nur kurz Maries Weg kreuzen, scheinen fast alle ein souveränes, eher entspanntes Verhältnis gegenüber moralischen Grundsätzen zu haben. Es ist schwer zu sagen, ob und wie sie ihre Gedanken und Gefühle beeinflussen, aber es sind großartige Szenen der Schuldzuweisungen, Gelassenheit oder Ignoranz. Das Herz ist ein dunkler Wald ist ganz sicher ein Film, über den man nach dem Kinobesuch länger diskutieren kann, vielleicht sogar reden muss.

Mit dabei in Hof waren übrigens u.a. Sara Schilde, die mit Coco den Filmschnitt gemacht hat sowie natürlich einige Leute vom X-Verleih, der den Film am 27. Dezember in die Kinos bringt (und zuvor am 18.12. in Hamburg und am 19.12. in Berlin noch zwei Kinopremieren veranstaltet).

»

Das Herz ist ein dunkler Wald …

:: Kino, Web :: Kommentare deaktiviert für Das Herz ist ein dunkler Wald …
18. März 2007 von ::

Das Herz ist ein dunkler Wald… und der gleichnamige Film ist »Ready to take off« – also fertig – wie es auf der zugehörigen myspace-Seite heißt. Jetzt brauchen wir nur noch ein paar Monate Geduld, bis er, mit hoffentlich mehr Kopien als damals Jeans, in den Kinos ankommt. Es gibt also ausreichend Zeit, um sich in und außerhalb des Webs mental darauf vorzubereiten, in einen tiefen und sehr, sehr dunklen (manche sagen finsteren) Wald geführt zu werden.

»

Jeans sehen und hören

:: Kino, Musik, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Jeans sehen und hören
28. Februar 2003 von ::

Seit 5. Dezember tourt Jeans mit Hilfe des X Verleihs durch deutsche Kinos. Mittlerweile werden auch die „kleineren“ Städte erreicht. Es ist bereits ein Videorelease angekündigt worden :-)

Auf Basis der Musik zum Film wurde die Vinyl-EP Pogo von Interstellar veröffentlicht. Einige Tracks sind in neuen Versionen (teilweise mit Gesang/Rap) auf dem neuen Terranova-Album Hitchhiking nonstop with no particular destination zu finden und somit auch auf CD erhältlich.

»

Nicolette bei Harald, in Stern & Hörzu, im TV und auf CD

:: Buch, Magazin, TV :: Kommentare deaktiviert für Nicolette bei Harald, in Stern & Hörzu, im TV und auf CD
7. Dezember 2002 von ::

Am Dienstag, dem 10.Dezember ist Nicolette zu Gast bei Harald Schmidt. Der letzte Auftritt vor über 5 Jahren war jedenfalls sehr interessant.

Im aktuellen Stern (Nr. 50/2002) ist ab Seite 278 eine schöne Fotostrecke mit Nicolette als Fotomodell zu sehen. Es steht auch noch etwas Text über Jeans dazu. Das Ganze ist zur Zeit auch online zu bewundern. Außerdem ist Coco in Lee-Jeans auf dem Cover (da wurde die Marke retuschiert) und im Inneren der Hörzu (Nr. 50/2002) zu sehen. Es ist auch ein schöner Artikel dabei.

NanaAm 6. und 7. Januar läuft um 20:15 Uhr auf 3sat Die Bubi Scholz Story mit Nicolette, Benno Fürmann und Götz George.

Seit Ende November gibt es das Hörspiel nach Emile Zolas Nana auf Doppel-CD. Die Hauptcharaktere sprechen Nicolette Krebitz und Sylvester Groth.

»

Publikumspreis und Jeans im Kino

:: Auszeichnung, Kino :: Kommentare deaktiviert für Publikumspreis und Jeans im Kino
7. Dezember 2002 von ::

Am 5. Dezember ist Jeans durch den X Verleih in einige Kinos gekommen. Hoffen wir, das der Film auch außerhalb der Großstädte gezeigt wird.

In Lünen hat Nicolette zum 13. Kinofest mit dem Film den 1. Preis – die Lüdia – gewonnen, d.h. ein paar Tausend Euro Preisgeld und der Film läuft am 11. Januar im Castro Theater in San Francisco als Beitrag zum Partnerfestival „Berlin and Beyond“.