»

Interviews, Artikel, …

:: Magazin, TV, Web :: Kommentare deaktiviert für Interviews, Artikel, …
12. Dezember 2007 von ::

Kurz vorm Kinostart lebt die Magazinwelt glücklicherweise richtig auf, was die Berichterstattung über Coco und Das Herz ist ein dunkler Wald angeht: Im aktuellen stern Nr. 51 vom 13. Dezember schildert Oliver Fuchs seine Begegnung mit einer Frau, die nicht nur Künstler elektrisiert und erinnert sich an Klaus Kinski. Dazu gibt es Bilder von Daniel Josefsohn, der u.a. schon für Fool for Love, Jeans und den Little Dreamers-Katalog fotografiert hat (und einige Bilder auf seiner Webseite zeigt).

In der Dezember-Ausgabe des Lufthansa Magazins ist ein Kurzinterview mit Nicolette Krebitz unter der Rubrik Sky Talk erschienen (das sollte auf der Webseite eigentlich unter Bibliothek > Sky Talk zu finden sein bzw. direkt hier, ist aber offensichtlich noch nicht online).

Im aktuellen Schauspieler-Magazin cast (Ausgabe 06/2007 – eher in Bahnhofsbuchhandlungen, als am normalen Kiosk erhältlich) gibt es Interviews mit Nicolette Krebitz und Nina Hoss.

Nachtrag: Am Freitag, dem 14. Dezember wird Nina Hoss als Gast der NDR-Talkshow u.a. über Das Herz ist ein dunkler Wald sprechen. Zu sehen im NDR ab 22:15 Uhr und im hr am 15.12. um 10 Uhr morgens in der Wiederholung.

»

Filmplakat

:: Magazin, Web :: Kommentare deaktiviert für Filmplakat
7. Dezember 2007 von ::

Plakat Das Herz ist ein dunkler WaldDas schöne Plakat zu Das Herz ist ein dunkler Wald, Nicolette Krebitz’ neuem Film mit Nina Hoss und Devid Striesow in den Hauptrollen, ist jetzt online bei Close Up im Format 84×59 cm erhältlich.

Ein Interview mit Nina Hoss findet sich übrigens im aktuellen ZEIT Magazin Leben und auf stern.de ist ein Interview mit Franziska Petri und Marc Hosemann, die im Film in Nebenrollen zu sehen sind, aus der Januar-Ausgabe des U_mag veröffentlicht.

»

Filmtage in Hof

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Filmtage in Hof
3. November 2007 von ::

So ziemlich genau 6 Jahre nachdem Jeans bei den Filmtagen gezeigt wurde, präsentierte Nicolette Krebitz am vergangenen Wochenende ihren zweiten Kinofilm Das Herz ist ein dunkler Wald im etwas überfüllten Hofer Scala dem Festivalpublikum. Mit der zweimaligen Aufführung im größten Kinosaal des Festivals kehrte der Film nahe an einen wesentlichen Entstehungsort zurück: die dichten Fichtenwälder im Osten Oberfrankens, inmitten derer Coco am Drehbuch gearbeitet hatte.

Der grobe Inhalt der Geschichte ist nun schon etwas länger bekannt, doch wie die Bilder zusammen mit der Musik im Verlauf des Films einen immer stärkeren Sog entwickeln und dadurch fühlbar machen, wie Marie (Nina Hoss) Stückchen für Stückchen zu einer Realität auf Distanz geht, die mit jeder Begegnung unglaublicher erscheint, ist sehr faszinierend und wirkt lange nach dem Abspann noch nach. Die vielen interessanten, wundervoll gespielten Charaktere, die meist nur kurz Maries Weg kreuzen, scheinen fast alle ein souveränes, eher entspanntes Verhältnis gegenüber moralischen Grundsätzen zu haben. Es ist schwer zu sagen, ob und wie sie ihre Gedanken und Gefühle beeinflussen, aber es sind großartige Szenen der Schuldzuweisungen, Gelassenheit oder Ignoranz. Das Herz ist ein dunkler Wald ist ganz sicher ein Film, über den man nach dem Kinobesuch länger diskutieren kann, vielleicht sogar reden muss.

Mit dabei in Hof waren übrigens u.a. Sara Schilde, die mit Coco den Filmschnitt gemacht hat sowie natürlich einige Leute vom X-Verleih, der den Film am 27. Dezember in die Kinos bringt (und zuvor am 18.12. in Hamburg und am 19.12. in Berlin noch zwei Kinopremieren veranstaltet).

»

Das Herz ist ein dunkler Wald in Hof

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Das Herz ist ein dunkler Wald in Hof
8. Oktober 2007 von ::

Auf den 41. Internationalen Hofer Filmtagen, die 2007 von Dienstag, dem 23. Oktober bis Sonntag, den 28. Oktober – natürlich in Hof – stattfinden, wird laut Pressemitteilung Nicolette Krebitz‘ Spielfilm Das Herz ist ein dunkler Wald mit Nina Hoss und Devid Striesow in den Hauptrollen zu sehen sein.

Nach meiner Erfahrung hat es allerdings wenig Sinn, vor dem Ticketcontainer in der Stadt die Zeit totzuschlagen, da die meisten Karten üblicherweise an die Fachbesucher und Stammgäste vergeben sind. Es dauert nicht mehr lange, dann ist Weihnachten und in hoffentlich vielen Kinos startet der Film. Nur noch 78mal Schlafen, dann ist es soweit :-)

Danke an Hans-Otto für den Hinweis.

Nachtrag: Der Film wird laut Filmdatenbank der Hofer Filmtage am 27.10. (Samstag) um 19:30 Uhr und am 28.10. (Sonntag) um 15:15 Uhr jeweils im Scala zu sehen sei.

»

Das Herz ist ein dunkler Wald

10. April 2006 von ::

Hamburg (ots) – Nina Hoss, Devid Striesow, Franziska Petri, Monica Bleibtreu und Otto Sander stehen gemeinsam für die NDR Kino-Koproduktion Das Herz ist ein dunkler Wald vor der Kamera.
Nicolette Krebitz setzt den Film bis zum 14. Mai nach ihrem eigenen Buch in Hamburg und Schleswig-Holstein in Szene. Produzent ist Tom Tykwer (X Filme Creative Pool GmbH).

Zur Handlung:
Marie erfährt durch einen Zufall, dass ihr Mann und Vater ihrer beiden Kinder ein Doppelleben führt. Er hat alles zweimal: zwei Frauen, zwei Häuser, zwei Familien. Sobald es Nacht wird, verlässt Marie ihr Zuhause und folgt ihrem Mann heimlich auf einen Maskenball. Sie sucht nach Trost, nach Erklärungen. Bis zum Morgengrauen wird sich herausstellen, ob sie es mit der neuen Wirklichkeit aufnehmen und zu ihren Kindern zurückkehren kann.

Es spielen Nina Hoss (Marie), Devid Striesow (Thomas), Bella Brunnet (Leonie), Chloé Brunnet (Elliott), Marc Hosemann (Jonathan),
Angelika Taschen (Angelika), Franziska Petri (Anna), Monica Bleibtreu (Mietzi), Bruno Brunnet (Bruno), Otto Sander (Helmut) und andere.

Produktionsleitung: Sabine Schild, Kamera: Bella Halben,
Herstellungsleitung: Marcos Kantis, Aufnahmeleitung: Rico Krahnert,
Redaktion: Doris J. Heinze.

Gefördert wird Das Herz ist ein dunkler Wald von der Filmförderung Hamburg GmbH, der MSH (Gesellschaft zur Förderung audivisueller Werke in Schleswig Holstein) sowie der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.

Rückfragen richten Sie bitte an NDR Presse und Information (Tel. 040 / 4156 – 2300).

10. April 2006

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 – 2300
Fax: 040 / 4156 – 2199

aus: http://www.presseportal.de/story.htx?nr=809417&ressort=5

»

8 Frauen

:: Kino :: Kommentare deaktiviert für 8 Frauen
16. Juli 2002 von ::

Für den französischen Film 8 Frauen hat Nicolette als Synchronsprecherin der deutschen Fassung gearbeitet. Coco spricht die Tochter Suzon, die von Virginie Ledoyen gespielt wird.

Die anderen Charaktere werden gesprochen von:

  • Katja Riemann (Augustine)
  • Jasmin Tabatabai (Chanel)
  • Ruth Maria Kubitschek (Mamy)
  • Hannelore Elsner (Pierrette)
  • Senta Berger (Gaby)
  • Cosma Shiva Hagen (Catherine)
  • Nina Hoss (Louise)

Das Lied der Suzon Mon amour, mon ami wurde nicht neu aufgenommen, sondern ist im Film und auf dem Soundtrack in der Version von Virginie zu hören.