»

Freitag, der 13. in Deutschland’09

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Freitag, der 13. in Deutschland’09
28. Januar 2009 von ::

Seit ein paar Tagen tragen die Pressemitteilungen die Nachricht schon durchs Land: 13 kurze Filme zur Lage der Nation von Fatih Akin, Wolfgang Becker, Sylke Enders, Dominik Graf, Christoph Hochhäusler, Romuald Karmakar, Dani Levy, Angela Schanelec, Hans Steinbichler, Isabelle Stever, Tom Tykwer, Hans Weingartner und – jetzt kommen wir zum Thema – Nicolette Krebitz sollen im Wettbewerb der Berlinale am 13. Februar unter dem Titel Deutschland’09 ihre Uraufführung haben. Wobei zum Wettbewerb immer hinzugefügt wird, das der Film dort außer Konkurrenz läuft.

(Etwas Aufmerksamkeit hat scheinbar schon der enthaltene Kurzfilm Der Gefährder von Hans Weingartner verursacht, welcher mal wieder ein interessantes aktuelles Thema – die Geschichte des Verfahrens gegen Andrej Holm – aufgegriffen hat, aber es wohl ver… – naja, ihr habt Die Fetten Jahre sind vorbei sicher gesehen.)

Meines (Halb-)Wissens nach heißt Cocos Beitrag Die Unvollendete, ist mit Helene Hegemann, Sandra Hüller und Jasmin Tabatabai in den Hauptrollen besetzt und handelt von einer erfundenen Begegnung mit Susan Sontag und Ulrike Meinhof.

Die gute Nachricht für alle Nicht-Berlinale-Besucher ist: der Film wird von Piffl Medien voraussichtlich ab 26. März ins Kino gebracht.

Nachtrag: Die Webseite zum Film ist unter http://deutschland09-der-film.de online und ein Interview von Dieter Moor mit Coco sowie einem kurzen Ausschnitt aus Die Unvollendete anlässlich des Starts der Berlinale am 5.2. ist (war?) in der 3sat-Mediathek zu sehen (das Interview beginnt nach ca. 15 Minuten).

»

Die Unvollendete …

:: Kino :: Kommentare deaktiviert für Die Unvollendete …
29. August 2008 von ::

… lautet der Titel von Nicolette Krebitz‘ Kurzfilm, den sie in der zweiten Septemberwoche in Berlin für den Episodenfilm mit dem Arbeitstitel Deutschland 09 drehen wird. Der gesamte Film soll nach Pressemitteilungen ein politisch-poetischer Reflex auf die aktuelle Lage der Nation sein und wird aus den Beiträgen mehrerer Regisseure (u.a.Tom Tykwer und Fatih Akin) in den nächsten Wochen und Monaten an verschiedenen Orten entstehen. 2009 soll er dann von Piffl Medien in die Kinos gebracht werden.

»

Deutschland 09

:: Kino :: Kommentare deaktiviert für Deutschland 09
21. Mai 2008 von ::

Nicolette Krebitz wird wohl am Episodenfilm Deutschland 09 mitwirken, der dieses Jahr nach einer Idee von Tom Tykwer in Anlehnung an Deutschland im Herbst von 1977 entstehen soll. Das Projekt wird u.a. vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Medienboard Berlin-Brandenburg unterstützt. Als weitere Autoren und Regisseure sind nach den Pressemitteilungen, neben Tom Tykwer selbst, Fatih Akin, Wolfgang Becker, Sylke Enders, Dominik Graf, Romuald Karmakar, Isabelle Stever, Hans Steinbichler und Hans Weingartner beteiligt.

»

Die Medien und der Wald

:: Magazin, Radio, TV, Web :: Kommentare deaktiviert für Die Medien und der Wald
23. Dezember 2007 von ::

Heute morgen kurz nach 9 hat Deutschlandradio Kultur eine Kritik zu Das Herz ist ein dunkler Wald und im Anschluss ein Gespräch von Frank Meyer mit Nina Hoss gesendet. Beides ist auf der Webseite des Radios im mp3-Format verfügbar.

In der ARD war in den Tagesthemen vom Dienstag übrigens ein Beitrag über Nicolette Krebitz‘ Film und die Premiere in Hamburg zu sehen (hier als Videostream abrufbar).

Ein kleines Coco-Videoportrait vom Magazin zibb ist beim Radio Berlin-Brandburg zu finden, TV-Spielfilm bringt ein interessantes Gespräch mit Tom Tykwer und Nicolette Krebitz u.a. über die Arbeitsweise bei der Entstehung des Films und bei 4more.at nachzulesen: ein Interview des Mediendienstes teleschau.

Nachtrag: Oliver Fuchs‘ stern-Artikel ist inklusive der Fotos von Daniel Josefsohn nun leicht verändert auch online zu lesen und in der Welt am Sonntag zeigt sich Oliver Koerner von Gustorf über Das Herz ist ein dunkler Wald begeistert.

»

Premiere in Hamburg

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Premiere in Hamburg
21. Dezember 2007 von ::

Die Kinopremiere von Das Herz ist ein dunkler Wald fand am Dienstag in Hamburg in den großartigen Zeise-Kinos statt. Laut Presseberichten waren rund 200 Gäste dabei. Das Publikum war während der Vorstellung wesentlich ruhiger als in Hof, was vielleicht an der hanseatischen Mentalität liegen mag (falls es so was gibt), hat den Film in der Stadt, in der er gedreht wurde, nach meiner Wahrnehmung aber sehr positiv aufgenommen.

Premiere in Hamburg: Das Herz ist ein dunkler Wald

Premiere in Hamburg: Das Herz ist ein dunkler Wald

Premiere in Hamburg: Das Herz ist ein dunkler Wald
Neben Coco selbst waren nicht nur die beiden Hauptdarsteller Nina Hoss und Devid Striesow anwesend, sondern auch Monica Bleibtreu, Tom Tykwer, Sara Schilde und eine Reihe weiterer, an der Entstehung des Films Beteiligter, die ich gar nicht alle aufzählen kann.

»

DasHerzIstEinDunklerWald.de

:: Web :: Kommentare deaktiviert für DasHerzIstEinDunklerWald.de
4. Dezember 2007 von ::

Die Webseite zu Nicolette Krebitz’ Film Das Herz ist ein dunkler Wald bietet seit kurzem nicht mehr »nur« den Filmtrailer, sondern auch einen Kurzinhalt, worum es im Film geht, die Bildergalerie und annähernd aktuelle Hintergrundinformationen zu den beteiligten Schauspielern sowie zu Coco, Produzent Tom Tykwer und Kamerafrau Bella Halben.

Das alles unter folgender Adresse: www.DasHerzIstEinDunklerWald.de

»

Das Herz ist ein dunkler Wald

10. April 2006 von ::

Hamburg (ots) – Nina Hoss, Devid Striesow, Franziska Petri, Monica Bleibtreu und Otto Sander stehen gemeinsam für die NDR Kino-Koproduktion Das Herz ist ein dunkler Wald vor der Kamera.
Nicolette Krebitz setzt den Film bis zum 14. Mai nach ihrem eigenen Buch in Hamburg und Schleswig-Holstein in Szene. Produzent ist Tom Tykwer (X Filme Creative Pool GmbH).

Zur Handlung:
Marie erfährt durch einen Zufall, dass ihr Mann und Vater ihrer beiden Kinder ein Doppelleben führt. Er hat alles zweimal: zwei Frauen, zwei Häuser, zwei Familien. Sobald es Nacht wird, verlässt Marie ihr Zuhause und folgt ihrem Mann heimlich auf einen Maskenball. Sie sucht nach Trost, nach Erklärungen. Bis zum Morgengrauen wird sich herausstellen, ob sie es mit der neuen Wirklichkeit aufnehmen und zu ihren Kindern zurückkehren kann.

Es spielen Nina Hoss (Marie), Devid Striesow (Thomas), Bella Brunnet (Leonie), Chloé Brunnet (Elliott), Marc Hosemann (Jonathan),
Angelika Taschen (Angelika), Franziska Petri (Anna), Monica Bleibtreu (Mietzi), Bruno Brunnet (Bruno), Otto Sander (Helmut) und andere.

Produktionsleitung: Sabine Schild, Kamera: Bella Halben,
Herstellungsleitung: Marcos Kantis, Aufnahmeleitung: Rico Krahnert,
Redaktion: Doris J. Heinze.

Gefördert wird Das Herz ist ein dunkler Wald von der Filmförderung Hamburg GmbH, der MSH (Gesellschaft zur Förderung audivisueller Werke in Schleswig Holstein) sowie der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.

Rückfragen richten Sie bitte an NDR Presse und Information (Tel. 040 / 4156 – 2300).

10. April 2006

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 – 2300
Fax: 040 / 4156 – 2199

aus: http://www.presseportal.de/story.htx?nr=809417&ressort=5