»

WILD

:: Kino, TV, Web :: Kommentare deaktiviert für WILD
20. März 2016 von ::

WILD steht kurz vorm Kinostart (Mitte April) und Coco besuchte 3sat für ein Interview im Kulturpalast (derzeit online in der Mediathek abrufbar).

Ich nehme an, dass es bis Mitte April noch weitere Auftritte in den Medien geben wird. Erstmal danke für den Hinweis an Hans-Otto.

BTW, das Plakat ist jetzt auch in seiner finalen Form verfügbar, die Website zum Film online und die facebook-Seite auch. Vorfreude :-)

Nachtrag: Die voraussichtlichen Termine der Kinotour sind ergänzt.

»

Blutsschwestern oder Die Tote in der Berghütte

:: TV :: Kommentare deaktiviert für Blutsschwestern oder Die Tote in der Berghütte
5. Mai 2014 von ::

Unter wieder ist Nicolette Krebitz zur besten Sendezeit im deutschen Fernsehen zu sehen: nach der Erstausstrahlung am 1. April im ORF als Blutsschwestern zeigt am 5. 5. nun auch das ZDF die gemeinsame Koproduktion über 5 sehr spezielle „Freundinnen“ unter dem Titel Die Tote in der Berghütte.

Die Hauptdarstellerinnen – neben Coco auch Franziska Weisz, Edita Malovcic, Silke Bodenbender und Nora Waldstätten – wurden übrigens in einer Kritik im Standard sehr für ihre schauspielerischen Leistungen gelobt.

»

Lollipop Monster auf der Berlinale

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Lollipop Monster auf der Berlinale
23. Januar 2011 von ::

Laut Angaben der Produktionsgesellschaft Network Movie soll Ziska Riemanns Film Lollipop Monster am 15. Februar auf der Berlinale in der Reihe Perspektive Deutsches Kino 2011 uraufgeführt werden. Der Film über zwei Teenager aus schwierigen Elternhäusern mit Nicolette Krebitz in einer Nebenrolle war bisher unter dem Arbeitstitel Friedenau bekannt.
Produziert wurde der Film im Auftrag der Redaktion Das kleine Fernsehspiel des ZDF. Ein Sendetermin ist meines Wissens noch nicht bekannt.

Die 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin laufen dieses Jahr vom 10.-20. Februar. Das offizielle Programm wird wohl Anfang Februar vorgestellt und ab 7.2. soll es an den Vorverkaufsstellen und im Internet unter Berlinale.de dann auch die Tickets zu erwerben geben.

Nachtrag: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht. So scheint das Motto des Berlinale Ticket-Verkaufs zu lauten. Es gibt also ab heute ein paar Online-Tickets für die Filmvorstellung am 16.2. um 21:30 Uhr im Yorck – für andere Vorstellungen des Films am 15. & 16.2. beginnt der Verkauf aber erst am 12. oder 13.2. je ab 10 Uhr. Alles klar? Nein? Den ganzen Wahnsinn gibt’s hier.

»

Liebeslied auf der Parkinsel

:: Kino, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Liebeslied auf der Parkinsel
23. Juni 2009 von ::

Wenn alles gut läuft, weiß man hinterher mehr und so war es auch gestern bei der gut besuchten Premiere von Liebeslied auf der Parkinsel beim 5. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen. Das Wichtigste kurz gefasst zuerst: Die Lage ist schön, die Verpflegung überraschend gut und selbst das wechselhafte Wetter konnte der guten Stimmung nichts anhaben.

Liebeslied Premiere
(von links) Roshanak Behesht Nedjad, Anne Høegh Krohn und Jan Plewka beim Filmgespräch

Okay, das war noch nichts Neues zum Film. Dazu gaben die Vorführung und das anschließende Filmgespräch – moderiert von Josef Schnelle und Julia Teichmann und mit Produzentin, Regisseurin, einem Teil der Schaupieler sowie Kamera- und Tonmann eindrucksvoll besetzt – ein paar interessante Einblicke: so war im Abspann zu lesen, das es den Soundtrack als CD geben wird, dessen wohl 12  bis – je länger der Abend, umso größer die Zahlen – 16  Songs hauptsächlich von Nicolette Krebitz und Jan Plewka (angeblich in Cocos Küche) geschrieben wurden und natürlich von beiden gesungen werden :-)

Laut Produzentin Roshanak Behesht Nedjad soll Liebeslied im November in die Kinos kommen und später – innerhalb von 24 Monaten danach – auch im Fernsehen zu sehen sein (ich tippe natürlich auf’s ZDF).

Was den Film selbst angeht, den Jan Plewka vor Start der Vorführung kurz als evangelischen Bollywood-Film charakterisiert hat, habe ich im Augenblick noch mehr Fragezeichen als eine halbwegs klare Meinung im Kopf, werde ihn also mit Sicherheit noch mal sehen wollen. Was ja kein schlechtes Zeichen ist, oder? Und natürlich bin ich interessiert, zu lesen, was die professionellen Kritiker dazu schreiben – was sie denn hoffentlich auch bald tun.

Auf dem Festival wird der Film noch zwei mal zu sehen sein: heute (23.6.) um 22 Uhr mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseurin Anne Høegh Krohn und Jan Plewka sowie morgen noch einmal um 18 Uhr.

Nachtrag: Wer am Dienstag Abend das Filmgespräch besucht hat, durfte wohl auch Überraschungsgast Nicolette Krebitz live vor Ort erleben … (wer da schon weg war, hat halt Pech gehabt. @H-O: Du warst doch da, oder? Wo sind die Bilder?)

… Ha, he’s got it!hier das Video von Cocos gestrigem Besuch beim Festival auf der Parkinsel (Quicktime, 103 MB, 57:05 min). Vielen Dank an Nicolette & Hans-Otto und alle, die das möglich gemacht haben.

Und noch ein Nachtrag: Bei Picasa sind einige Fotos u.a. von Nicolette Krebitz und Jan Plewka zu sehen, die Fotograf Norbert Bach beim Filmgespräch am 23.6. aufgenommen hat.

»

Coco im ZDF nachtstudio

:: TV, Veranstaltung :: Kommentare deaktiviert für Coco im ZDF nachtstudio
17. Januar 2009 von ::

In der Nacht vom Sonntag auf den Montag sendet das ZDF um 00:40 Uhr unter dem Titel Das Treffen der Filmemacher eine nachtstudio-Folge, die im Rahmen einer 3tägigen Veranstaltung letztes Wochenende in der Evangelischen Akademie in Tutzing aufgezeichnet wurde. Dort trafen sich u.a. Caroline Link, Michael Verhoeven, Nicolette Krebitz, Edgar Reitz, Hans W. Geißendörfer, Hark Bohm, Hans-Dieter Grabe, Helene Hegemann, Juliane Lorenz, Hans Helmut Prinzler und Michael Althen, um – stark verkürzt formuliert  ;-) – über die Bedeutung des Kinos zu diskutieren.

Nicolette Krebitz und Helene Hegemann im ZDF.nachtstudio
Nicolette Krebitz und Helene Hegemann im ZDF.nachtstudio (© ZDF – Foto: Astrid Schmidhuber)

Die Sendung wird von Volker Panzer moderiert und soll wohl versuchen, diese 3 Tage in 75 Minuten zusammenzufassen. Für alle, die wie ich das ZDF nicht empfangen können, gibt es online die Möglichkeit, die nachtstudio-Sendungen in der Mediathek abzurufen.

Helene Hegemann hat vor kurzem ihren Film Torpedo veröffentlicht und spielt eine Hauptrolle in Nicolette Krebitz‘ Deutschland 09-Episode Die Unvollendete (wird in Kürze auf der Berlinale gezeigt).

»

SOKO Rhein-Main – Tod im Dienst

:: TV :: Kommentare deaktiviert für SOKO Rhein-Main – Tod im Dienst
29. Januar 2008 von ::

Am 5. Februar wiederholt das ZDF um 18:00 Uhr aus der Serie SOKO Rhein-Main die Folge Tod im Dienst, in der Nicolette Krebitz in einer Gastrolle die Polizistin Gerrit Rost spielt. Diese gerät in Verdacht, während eines Einsatzes ihren Vorgesetzten erschossen zu haben.

»

Dreharbeiten zu Liebeslied in Halle

:: TV :: Kommentare deaktiviert für Dreharbeiten zu Liebeslied in Halle
29. November 2007 von ::

Laut einer ZDF-Pressemitteilung begannen heute in Halle die Dreharbeiten zum Musikfilm Liebeslied, in dem Nicolette Krebitz und Jan Plewka unter der Regie von Anne Høegh Krohn die Hauptrollen spielen. In weiteren Rollen stehen Oliver Bröcker, Stephanie Kämmer, Markus Lerch und Milena Dreißig vor der Kamera. Gedreht wird voraussichtlich bis Mitte Januar 2008.